+ + + Druckansicht + + +  << - zurück 

Der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung
Baden-Württemberg e.V. informiert:
LVKM / home

Wir trauern um die Opfer der Brandkatastrophe von Titisee-Neustadt

   28. November 2012
In tiefer Trauer

„Der Tod ordnet die Welt neu.
Scheinbar hat sich nichts geändert,
und doch ist alles ganz anders geworden.“
(Antoine de Saint Exupéry)

Titisee-Neustadt / Stuttgart, 28.11.2012 - Wir sind unendlich traurig. Der Tod von 14 Menschen beim Brand der Caritas-Werkstatt für behinderte Menschen in Titisee-Neustadt hat uns erschüttert. Eine solche Tragödie lässt einen so hilflos und ohnmächtig fühlen. Wir sind in stiller Trauer mit den Angehörigen, Freunden, langjährigen Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter.

Unser ganz besonderes Mitgefühl gilt den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses Lebensheimat in Löffingen-Reiselfingen, einer Einrichtung unserer Mitgliedsorganisationen Verein Haus Lebensheimat (Baden-Baden) und Reha Südwest (Karlsruhe). Für uns alle ist noch unfassbar, was am Montag geschehen ist. Sieben Menschen mit Behinderung, die am Montag gestorben sind, haben seit vielen Jahren im Haus Lebensheimat gelebt. Sie hinterlassen eine Lücke. Sie fehlen. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden. Wir fühlen mit den Überlebenden der Katastrophe.

Unser Dank gilt allen, die in den letzten Tagen intensiv die unmittelbar Betroffenen verständnisvoll begleitet und unterstützt haben. Unser Dank gilt aber auch allen Rettungskräften für ihren Einsatz.

v.i.S.d.P:

Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin
Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung
Baden-Württemberg e.V.
Haußmannstraße 6 • 70188 Stuttgart
Telefon 0711 / 2155 – 220 • Telefax 0711 / 2155 - 222



Quelle: www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c1-0.php
Datum: 30.03.2020 / 22.06 Uhr
 << - zurück