Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Themen

Leben ohne Barrieren

Recht und Politik

Mitgliedsorganisationen

Landesverband

Publikationen

Zum Reinhören

Downloads

Termine

Links

Ferienhäuser

Newsletter

Kontakt & Impressum

Datenschutz

facebook

YouTube


coding + custom cms © 2002-2018
AD1 media · 1029139 | 1
+ + + Pressemitteilungen + + + [ Übersicht anzeigen ]

Land Baden-Württemberg fördert Ausstattung für „Toiletten für alle“

   15. Dezember 2015
 

Stuttgart, 15. Dezember 2015 – Öffentliche Toiletten – ob für Rollstuhlfahrer oder mit Babywickeltisch – sind vielerorts längst selbstverständlich. Doch Menschen mit komplexen Behinderungen, die zudem Assistenz benötigen, brauchen mehr. Sie brauchen „Toiletten für alle“, die zusätzlich mit Pflegeliege und Hebelifter ausgestattet sind, damit der Wechsel der Inkontenzartikel („Windeln“) im Liegen stattfinden kann. Wenn es unterwegs keinen geeigneten Ort zum Wechseln gibt, bleiben nur zwei Möglichkeiten: zuhause bleiben oder improvisieren. Improvisieren heißt dann, das Wechseln der Inkontinenzartikel auf dem Fußboden einer „normalen“ Rollstuhltoilette oder auf der Rückbank im Auto. Das empfinden Betroffene als mühsam, entwürdigend und schlicht unzumutbar. Dringende Änderung tut not.

Deshalb hat Landessozialministerin Katrin Altpeter ein neues Projekt ins Leben gerufen, bei dem die Betreiber etwa von Sportstadien, Einkaufszentren, Museen, Stadthallen, Hotels und Gaststätten, aber auch die Kommunen im Land für die Einrichtung solcher Toiletten gewonnen und bei einer Realisierung beraten werden sollen. Auf der Internetseite www.toiletten-fuer-alle-bw.de soll dann landesweit über Standorte, Ausstattung und Zugangsmöglichkeiten informieren. Partner des mit rund 200.000 Euro ausgestatteten Projekts des Sozialministeriums ist der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg.

Damit nicht genug. Bundesweit einmalig fördert Baden-Württemberg auch die Ausstattung solcher „Toiletten für alle“. Für die Investitionsförderung stehen bis zu 300.000 Euro bereit. Gefördert werden insbesondere die Anschaffung und der Einbau von höherverstellbaren Liegen und Hebeliftern. Die Anforderungen an die Ausstattung der „Toiletten für alle“ sind abhängig vom Standort. Es lassen sich dabei drei Kategorien unterscheiden. Ein wesentliches Kriterium ist die durchschnittliche Besucherzahl je Tag.

INFO
Den Förderaufruf (mit Details zur Antragsstellung und Fristen) sowie weitere Informationen finden Sie unter www.toiletten-fuer-alle-bw.de/.. [PDF »Förderaufruf«].


 zur Druckansicht - >> 




zum Seitenanfang


Links und Hinweise

Spenden
Gemeinsame Servicestellen für Rehabilitation in Baden-Württemberg
Ziel: Barrierefreiheit!
Serviceportal für Baden-Württemberg
GKV - Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen
Logo des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen | Externer Link zur Seite:  »Online Beratung«  (Seite öffnet im neuen Fenster)
Auf eigenen Füßen stehen – Koch- und Haushalttipps für Menschen mit Behinderung
Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.
Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg
Ferienhäuser des Landesverbandes
»Windelwechsel auf dem Fußboden? Nein, danke!« - Toiletten für alle » Baden-Württemberg
Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg
LEUCHTLINIE - Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt
LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V.