Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Themen

Leben ohne Barrieren

Recht und Politik

Mitgliedsorganisationen

Landesverband

Publikationen

Zum Reinhören

Downloads

Termine

Links

Ferienhäuser

Newsletter

Kontakt & Impressum

Datenschutz

facebook

YouTube


coding + custom cms © 2002-2018
AD1 media · 1043050 | 3
+ + + Pressemitteilungen + + + [ Übersicht anzeigen ]

„Toiletten für alle“ gibt es bald in 10 Orten in Baden-Württemberg

   28. April 2016
 

Stuttgart, 28. April 2016 – „Windelwechseln auf dem Fußboden? Nein, danke!“ Mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg werden nun in zehn Gemeinden „Toiletten für alle“ geschaffen. Mit diesen neuen Wickelmöglichkeiten für Erwachsene ist der erste Schritt in Richtung „Teilhabe für alle“ gemacht.

So sieht eine
So sieht eine "Toilette für alle" aus (Beispiel: Waldkirch Rathaus)

Ein Stadtbummel mit der ganzen Familie? Für Menschen mit komplexen Behinderungen und ihre Familien ist dies nahezu unmöglich. Der Grund ist simpel: es fehlen unterwegs geeignete Wickelmöglichkeiten für Erwachsene. „Es gibt derzeit für uns nur zwei Möglichkeiten, unterwegs unsere erwachsene Tochter zu wickeln: die Rückbank des Autos umzuklappen oder auf dem Fußboden einer Rollstuhltoilette“, sagt Petra Riegler aus Nürtingen. „Oder halt gleich zuhause zu bleiben.“ „Beharrlichkeit führt zum Erfolg“, ergänzt Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg. Der Selbsthilfeverband wirbt mit finanzieller Unterstützung des Landes intensiv für die Einrichtung von „Toiletten für alle“, also Rollstuhltoiletten mit Pflegeliege und Lifter. „Inklusion ohne eine „Toilette für alle“ gibt es nicht,“ so Jutta Pagel-Steidl. Eine Umfrage des Landesverbandes hat gezeigt, dass die Betroffenen vor allem in Innenstädten und in großen Freizeit- und Sporteinrichtungen solche Wickelmöglichkeiten vermissen. In Waldkirch (Landkreis Emmendingen) wurde bereits im Februar die landesweit erste „Toilette für alle“ eröffnet. Weitere „Toiletten für alle“ werden nun in Offenburg (Spitalspeicher), Ulm (Parkhaus „Am Rathaus“), Bad Herrenalb (Kurhaus), Ravensburg (Bahnhof), Karlsruhe (Messe), Stuttgart (Begegnungsstätte „Krokodil“) entstehen. Mit zu den ersten Orten zählt auch der Ebnisee im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Seit Jahren findet rund um den See die Veranstaltungsreihe „Ebnisee für alle“ statt. „Die Schaffung einer Wickelmöglichkeit für Erwachsene ist das i-Tüpfelchen auf dem Bemühen für umfassende Barrierefreiheit und Inklusion“, sagt Pagel-Steidl. Ebenfalls mit dabei sind die beiden Fußball-Bundesligaclubs Hoffenheim und VfB Stuttgart. Sowohl in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena in Hoffenheim als auch in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart werden „Toiletten für alle“ entstehen. Darüber freut sich VfB-Fan Peter Maier aus Stuttgart besonders. Er war als „Experte in eigener Sache“ gemeinsam mit Vertretern des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung beim VfB unterwegs, um geeignete Räumlichkeiten im Stadion zu finden.

INFO
Das Land Baden-Württemberg fördert die Ausstattung der „Toiletten für alle“ mit 90 Prozent, maximal 12.000 Euro. Anträge können noch bis zum 30. Juni 2016 gestellt werden. Den Förderaufruf sowie weitere Informationen finden Sie unter www.toiletten-fuer-alle-bw.de.


 zur Druckansicht - >> 




zum Seitenanfang


Links und Hinweise

Spenden
Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.
LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V.
Gemeinsame Servicestellen für Rehabilitation in Baden-Württemberg
Logo des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen | Externer Link zur Seite:  »Online Beratung«  (Seite öffnet im neuen Fenster)
Ferienhäuser des Landesverbandes
»Windelwechsel auf dem Fußboden? Nein, danke!« - Toiletten für alle » Baden-Württemberg
Auf eigenen Füßen stehen – Koch- und Haushalttipps für Menschen mit Behinderung
Serviceportal für Baden-Württemberg
Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg
LEUCHTLINIE - Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt
GKV - Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen
Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg
Ziel: Barrierefreiheit!